[Ligen-Schaften 19/20] – Spieltag 1.04-2.06

Print Friendly, PDF & Email

Ergebnisse 1. Liga:

Ergebnisse 1. Liga, 4. Spieltag

Ergebnisse 2. Liga:

Ergebnisse 2. Liga, 6. Spieltag

Liebe Mit-Tipper und werte Besucher,

auch das letzte Ergebnis des Spieltages kam für viele überraschend, und so erklärt sich das eher durchschnittliche Punkteniveau. Dabei sticht der Tagessieger Karsten Marks (Karsten) mit 24 Punkten noch etwas hervor wie auch der Zweitplatzierte Denny Lobeda (Teamchef), der 23 Punkte erreichte. Bernfried Kröger (Boetsch) und Daniel Schmidt (Notnagel92) konnten mit je 21 Punkten noch die 20er Marke knacken. 31 Tipper punkteten immerhin zweistellig – Eva Lindemann (Nachsprung) hatte mit ihren 3 Punkten aber eine besondere Pechsträhne an diesem Wochenende. Andreas Hestermeyer (AndreasH) verpasste leider die Tipps, aber ich hoffe, dass er am kommenden Wochenende rechtzeitig zurückkehrt, um dann wieder einzusteigen.

In der Gesamtwertung konnte Denny Lobeda (Teamchef) die Führung übernehmen. Mit drei Punkten Abstand folgt Karsten Marks (Karsten) vor Jörg-Peter Jacobsen (Ballermann), Siegfried Schüssler (Sigi) und Bernd Etzler (bernd). Dieses Quintett hat nach 90 Spielen schon die 80-Punkte-Marke überschritten, was eine durchaus anerkennenswerte Leistung ist.

Gizem Köstak (Gizipizi) hat in der zweiten Liga einige Tipps verpasst, so dass sie nun mit 48 Punkten am Ende des Tableaus steht. 3 Punkte davor steht Andreas Hestermeyer (AndreasH), der wiederum 5 Punkte Abstand zum Rest des Feldes hat. Hier gibt es also schon ein bisschen aufzuholen.

Hier nun die Übersichten:

Tipp-Auswertung Spieltag:

NicknameNachnameVornamePunkte 1. LigaPunkte 2. LigaGesamtpunktePlatz
KarstenMarksKarsten1410241
TeamchefLobedaDenny1211232
BoetschKrögerBernfried1110213
Notnagel92SchmidtDaniel1011213
berndEtzlerBernd712195
SwagnerWagnerSarah127195
HennesVIIIKosmanHanna98177
KillerhaiKukuliesDirk107177
betzeWaltherNorman97169
KalleKolkhorstKarl-Heinz79169
ThorstenWalentaThorsten79169
BallermannJacobsenJörg-Peter871512
Jojo771SmarslyJürgen5101512
Marcel81FrankeMarcel691512
SigiSchüsslerSiegfried4111512
ECMEcksteinManuel591416
headbangerHeglerMarkus4101416
LilienfieberGrießRonald1041416
SebastianRReinholdSebastian4101416
ZachadonnaZachosNektarios951416
michaelMarksMichael671321
AndrobiasPingelAndreas481222
JogiBaerSchiemannAndre1111222
MudiaArtHalferThomas571222
nirakiMeisenheimerGeorg391222
LachmoeweFranzbachAndrea561126
Miles1989WolfMiles291126
NessiMarksVanessa651126
Peter1SenftPeter471126
DetTongDetlev461030
FreisenbrucherPetersChristian191030
UrbiUrbachMarcus36932
GizipiziKöstakGizem35833
HendrikMarksHendrik26833
stevieGieslerStevie26833
NachsprungLindemannEva12336
AndreasHHestermeyerAndreas00037

Punktestand Gesamtwertung:

Gesamtwertung zum aktuellen Spieltag

Ganz klar im Aus!

Aus oder nicht: Bild 1

Schon das Freitagsspiel brachte den Aufreger des Wochenendes – im Spiel Düsseldorf gegen Wolfsburg hat die gesamte Bezahlfernsehfußballnation gesehen, dass der Ball kurz vor dem 1:0 der Düsseldorfer ganz klar die Seitenauslinie überschritten hat, und der Schiedsrichterassistent die Fahne hätte heben müssen.

Wie in Bild 1 zu sehen, hat der Ball mit seiner Auflagefläche tatsächlich das Spielfeld, zu dem bekanntermaßen die Linie dazugehört, verlassen.

Aus oder nicht: Bild 2

Bild 2 verdeutlicht zunächst die Perspektive des Schiedsrichterassistenten, der mit seinen Augen am Ball vorbei erkennen muss, ob der Ball noch das Spielfeld berührt oder nicht.

Die rote Linie verdeutlicht, dass er über den Ball schauend nicht einmal die Linie mehr sehen würde, so dass für ihn der Eindruck entstehen muss, der Ball wäre wohl noch zumindest in Teilen auf dem Spielfeld.

Deutlicher wird die Krux, die es mit einer solchen Entscheidung zu überwinden gilt, wenn man auf die Sendung “Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs” zurückgreift, die den Sachverhalt mit einem kleinen Experiment erklärte.

Aus oder nicht: Bild 3

Im Bild 3 ist die Situation mit einem Ball analog dargestellt – auch hier sieht es so aus, als dass der Ball klar im Aus ist.

Der Vorteil in dieser nachgestellten Situation ist, dass hier der Ball nicht in Bewegung ist sondern ruhig liegen bleibt.

Aus oder nicht: Bild 4

So kann die Perspektive des Blicks verändert werden – das Ergebnis kann man im Bild 4 bewundern. Plötzlich erkennt man, dass der Ball ja doch nicht klar im Aus ist sondern sein Umfang in Teilen noch das Spielfeld berührt. Die gleiche Diskussion führte man früher auch bei der Frage “Tor oder nicht Tor?”, was in der Bundesliga inzwischen mit dem Hawkeye-Einsatz der Vergangenheit angehört.

Der Schiedsrichter und seine Assistenten sind also dazu angehalten, bei jedwedem Zweifel das Spiel eher weiterlaufen zu lassen – und da man aufgrund der Bilder darstellen kann, dass Zweifel durchaus angebracht waren, ist die Entscheidung, das Tor auch in seiner Entstehung als regelkonform zu betrachten, durchaus richtig.

Wenig Wüstes, viel Weißes

Bei meiner Suche nach weiteren erhellenden Quellen für diesen Blog bin ich bei einem Livestream hängen geblieben, bei dem gerade das Spiel von Umm-Salal gegen Al Arabi aus der Qatar Stars League übertragen wurde. Nach ein paar Spielszenen wurde die Anzeigetafel des Stadions eingeblendet, auf der die offizielle Zuschauerzahl verkündet wurde: 2.117 Zuschauer sahen das Spiel. Dabei war es interessant zu sehen, dass die überschaubaren besetzten Tribünenblöcke in Weiß erstrahlten – in der Nahaufnahme konnte man die meist (oder ausschließlich) männlichen Zuschauer mit ihren Kopfbedeckungen erkennen, die den Tribünen diesen Anstrich verliehen. Es war ein interessanter Vorgeschmack auf die WM 2022, bei der es ganz ähnlich aussehen könnte.

Das Spiel endete im Übrigen 1:5, was Al Arabi zugleich die Tabellenführung bescherte. Der Torschütze zum 1:4 für Al Arabi war Pierre Michel Lasogga, der zuvor noch beim Hamburger SV spielte. Dessen Derby beim FC St. Pauli fand vor ausverkauftem Haus mit 30.000 Zuschauern statt. Bunter war’s da auch.

Die Liga der außergewöhnlichen Milliardäre

Heute Abend startet die Champions League in die Gruppenphase. Zum Auftakt müssen sich die Dortmunder direkt mit dem FC Barcelona messen. Das Los traf die Bayern diesmal härter: Sie müssen sich mit Roter Stern Belgrad auseinandersetzen, deren Vereinsname auf den offiziellen Seiten Crvena Zvezda ist. Das kann ich zwar schreiben, aber nicht aussprechen. Ist auch nicht so wichtig, das Stadion in Dortmund wird in jedem Fall ausverkauft sein, das in München eigentlich nicht, aber im Zweifel kauft der vorbestrafte Wurstfabrikant alle Restkarten, damit der Stadionsprecher ein ausverkauftes Haus bejubeln kann. Hoffentlich bleibt es nicht zu weiß auf den Tribünen.

In diesem Sinne:

Gute Nacht

Detlev Tong

1 thought on “[Ligen-Schaften 19/20] – Spieltag 1.04-2.06

  1. Jedes WE das Gleiche: Handspiel oder nicht, aus oder nicht, drin oder nicht, Foul oder nicht… – Arnd Zeigler verfolgt das schon länger herrlich satirisch, aber auch erläuternd, wie von Detl genannt. Lohnt sich, da Sonntagabend reinzuschauen.
    Und ich bleibe dabei: Technik wech, insbesondere der Video-Schwachsinn. Entweder einheitlich oder nicht: Hand ist scheinbar nicht immer Hand, wie beim Spiel Linker Stern Berlin gegen Werder zu beobachten – es bleibt immer ein Gschmäckle bei allen korrigierten Entscheidungen. Und so richtig unsinnig wird es, wenn drei Minuten nach der eigentlichen Szene irgendwann eingegriffen wird. Kein Mensch erinnert sich, aber es gibt Elfer – wie sinnentleerend. Und nervig, wenn alles auf den Schiri wartet, der im Spurt zum Monitor hin und zurück rast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.