[Ligen-Schaften 19/20] – Spieltag 1.16-2.00

Print Friendly, PDF & Email

Ergebnisse 1. Liga:

Ergebnisse 1. Liga, 16. Spieltag

Liebe Mit-Tipper und werte Besucher,

wenn man über einen Spieltag schreibt, dass nur 11 der 36 Tipper zweistellig gepunktet haben, könnte das ein falsches Bild auf die erzielten Ergebnisse werfen. Da die zweite Liga diese englische Woche nicht mitgehen musste, gab es eben nur neun Spiele, und dafür sind 11 zweistellige Ergebnisse schon gar nicht schlecht.

Vor allem die 15 Punkte des Spieltagessiegers Bernfried Kröger (Boetsch) sind beeindruckend, und er gewinnt damit mit 3 Punkten Vorsprung vor einem Trio bestehend aus Dirk Kukulies (Killerhai), Marcel Franke (Marcel81) und Stevie Giesler (stevie).

Unzufrieden ist sicherlich Peter Senft (Peter1) mit seinen einen Punkt, den er sich im Spiel der Gladbacher gegen Paderborn ertippte. Seine übrigen Ergebnisse lesen sich im Kontext der vergangenen Spieltage überhaupt nicht abwegig, aber es ist eben manchmal einfach mit Pech oder Glück verbunden.

In der Gesamtwertung hat sich der Vorsprung von Denny Lobeda (Teamchef) auf zwei Punkte verkleinert. Hinter Markus Hegler (headbanger) und Dirk Kukulies (Killerhai) hat sich Marcel Franke (Marcel81) inzwischen auf den vierten Platz vorgeschlichen.

Gizem Köstak (Gizipizi) hat noch 10 Punkte Rückstand auf Peter Senft (Peter1), der jetzt wiederum fünf Punkte Rückstand auf Vanessa Marks (Nessi) hat. Diese drei sind auch die noch verbliebenen Einzigen, die die 200er Punktemarke noch nicht erreicht haben.

Hier nun die Übersichten:

Tipp-Auswertung Spieltag:

NicknameNachnameVornamePunkte 1. LigaPunkte 2. LigaGesamtpunktePlatz
BoetschKrögerBernfried15151
KillerhaiKukuliesDirk12122
Marcel81FrankeMarcel12122
stevieGieslerStevie12122
michaelMarksMichael11115
NachsprungLindemannEva11115
SebastianRReinholdSebastian11115
ECMEcksteinManuel10108
HennesVIIIKosmanHanna10108
KarstenMarksKarsten10108
ZachadonnaZachosNektarios10108
headbangerHeglerMarkus9912
UrbiUrbachMarcus9912
HendrikMarksHendrik8814
Jojo771SmarslyJürgen8814
KalleKolkhorstKarl-Heinz8814
LachmoeweFranzbachAndrea8814
betzeWaltherNorman7718
JogiBaerSchiemannAndre7718
Miles1989WolfMiles7718
NessiMarksVanessa7718
ThorstenWalentaThorsten7718
AndrobiasPingelAndreas6623
GizipiziKöstakGizem6623
LilienfieberGrießRonald6623
nirakiMeisenheimerGeorg6623
TeamchefLobedaDenny6623
berndEtzlerBernd5528
SwagnerWagnerSarah5528
MudiaArtHalferThomas4430
Notnagel92SchmidtDaniel4430
BallermannJacobsenJörg-Peter3332
DetTongDetlev3332
FreisenbrucherPetersChristian3332
SigiSchüsslerSiegfried3332
Peter1SenftPeter1136

Punktestand Gesamtwertung:

Gesamtwertung zum aktuellen Spieltag

Wenn schon mal der Wurm drin ist … (Teil 2)

… dann bekommt man nach einer Abreibung in München auch noch eine zuhause gegen Mainz. Die Bremer gehen aktuell durch ganz schwere Zeiten und haben es wohl auch mental noch nicht verstanden, wie ernst die Situation ist und wie sie auf dem Platz bekämpft werden muss. Da die Kölner mit zwei nicht unbedingt zu erwartenden Siegen in Folge das Prinzip anscheinend verstanden haben, könnten sich die Bremer dort etwas abschauen – dafür ist das direkte Duell am kommenden Spieltag aber wohl eher nicht geeignet.

… und wenn der Pole wieder trifft …

… dann gesellt sich auch wieder der Bayern-Dusel dazu, der einen Sieg in der Nachspielzeit ermöglicht. Seitdem Robert Lewandowski seine kurzfristige Ladehemmung ablegen durfte, läuft es wieder bei dem Verein für kriminelle Vorstandsmitglieder. Ob es denn für die Bazis noch ausreichend Ausrutscher der davor Platzierten geben wird, damit die achte Meisterschaft in Folge eingetütet werden kann, bleibt bisher ein noch ungelöstes Geheimnis. Es sind aber nur noch 4 Punkte und – das ist aber ungewöhnlich – 4 Tore. Dass die Brausekicker so eine tolle Tordifferenz haben, ist auch ein nicht zu unterschätzender Faktor. Man erinnere sich an die Meisterschaft 1977/1978, die mit einem Tordifferenzunterschied von ganzen 5 Toren entschieden wurde.

… und 30 Punkte zum Klassenerhalt reichen

Das kann nach dem Relegationsglück des HSV in der Saison 2013/2014 tatsächlich erneut passieren, denn mit dem Sieg der Kölner stehen die gebeutelten Bremer mit aktuell 14 Punkten aus 16 Spielen auf dem Relegationsplatz. Das direkte Duell der beiden punktgleichen Vereine zum Abschluss der Hinrunde führt dazu, dass es maximal 15 Punkte sein werden, die der Tabellen-16. nach dem kommenden Spieltag haben wird. Gedoppelt sind das 30 Punkte, was dann mit dem nötigen Relegationsglück zum Klassenerhalt reichen kann – dem HSV genügten seinerzeit sogar 27 Punkte. Diejenigen, die sich leider daran erinnern können, müssen gestehen: Es war eine furchtbare Saison des HSV, und viele haben dem Dino schon damals den Abstieg irgendwie gegönnt. Das geschah aber erst 4 Jahre später – interessanterweise mit einer Punkteausbeute von 31 Punkten, die nur zu Platz 17 reichten. Mitabsteiger war damals der 1. FC Köln. Wenn das mal kein schlechtes Omen ist …

In diesem Sinne:

Gute Nacht

Detlev Tong

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.