[Ligen-Schaften 20/21] – Spieltag 18

Print Friendly, PDF & Email

Ergebnisse 1. Liga:

Ergebnisse 1. Liga, 18. Spieltag

Ergebnisse 2. Liga:

Ergebnisse 2. Liga, 18. Spieltag

Liebe Mit-Tipper und werte Besucher,

die Siegerpunktzahl des vergangenen Spieltages von 22 Punkten spricht eher für ein durchschnittliches Niveau, jedoch lag das Feld sehr dicht beisammen, so dass viele Tipper ihr Punktekonto reichlich aufbessern konnten. Unabhängig davon freut sich Georg Meisenheimer (Niraki) über seinen ersten Spieltagessieg der laufenden Saison, den er mit einem Punkt Vorsprung vor einem Trio, bestehend aus Bernd Etzler (BerndE), Sebastian Reinhold (SebastianR) und Christian Peters (SusiZorc) erreichen konnte. Letzterer schreibt damit seine persönliche Erfolgsgeschichte der permanent zweistelligen Ergebnisse weiter.

34 Tipper punkteten zweistellig, so dass nur drei TIpper einstellig blieben. Stevie Giesler (Stevie) und Peter Senft (Löwen-Peter) erreichten je 7, Manuel Eckstein (ECM) erreichte 8 Punkte. Peter Senft (Löwen-Peter) rutscht damit auf den letzten Platz der Gesamtwertung ab, liegt jedoch nur zwei Punkte hinter den punktgleichen Karl-Heinz Kolkhorst (Kalle) und Andre Schiemann (JogiBaer), von denen sich David Milchereit (milkytwix) um weitere zwei Punkte absetzen konnte.

Alle Tipper des Führungstrios punkteten im Gleichschritt, Marcus Urbach (Urbi) konnte auf das Trio einen Punkt gut machen. Es bleibt oben wie unten spannend, und mehr kann man sich in dieser Runde fast schon nicht wünschen.

Hier nun die Übersichten:

Tipp-Auswertung Spieltag:

NicknameNachnameVornameGesamtpunktePlatz
NirakiMeisenheimerGeorg221
BerndEEtzlerBernd212
SebastianRReinholdSebastian212
SusiZorcPetersChristian212
JogiBaerSchiemannAndre185
SwagnerWagnerSarah185
UrbiUrbachMarcus185
AndrobiasPingelAndreas178
BötschKrögerBernfried178
HendrikMarksHendrik178
KillerhaiKukuliesDirk178
DennisMatzDennis1612
DetTongDetlev1612
JuppMeurersThomas1612
TeamchefLobedaDenny1612
BenjaminOtepkaBenjamin1516
MiWo1989WolfMiles1516
ThorstenWalentaThorsten1516
BallermannJacobsenJörg-Peter1419
jukeTiefenbachJulian1419
KarstenMarksKarsten1419
Marcel81FrankeMarcel1419
RaphiBlaasRaphaela1419
betzeWaltherNorman1324
Jojo771SmarslyJürgen1324
KalleKolkhorstKarl-Heinz1324
michaelMarksMichael1324
ZachadonnaZachosNektarios1324
BvBatzi09KonderMichael1229
milkytwixMilchereitDavid1229
NachsprungLindemannEva1229
NessiMarksVanessa1132
Sigi62SchüsslerSiegfried1132
LilienfieberGrießRonald1034
ECMEcksteinManuel835
Löwen-PeterSenftPeter736
StevieGieslerStevie736

Punktestand Gesamtwertung:

Gesamtwertung zum aktuellen Spieltag

Keiner will, einer muss

Es war ein Spieltag für die Bayern, die aufgrund der gelassenen Federn der Wettbewerber ihren Vorsprung auf 7 Punkte ausbauen konnten. Dass sich die jeweiligen Tabellennachbarn in der Spitzengruppe jeweils Punkte abnehmen können, leuchtet jedem ein – aber die Niederlage von Leipzig in Mainz ist so ein Ereignis, an dem sich die Bayern erfreuen können. Gefühlt spielen die Bayern aber so unüberlegen wie selten in den Jahren zuvor, und doch bleiben es nur zwei Niederlagen und drei Remis. So gut waren sie in den beiden Spielzeiten zuvor nicht, in denen sie dennoch Meister wurden. In dem letzten Jahr, in dem eine andere Mannschaft Meister wurde (2012), hatten die Bayern nach dem 18. Spieltag fünf Niederlagen und ein Remis auf dem Konto und waren selbst damit Tabellenführer.

Neues vom FC Willnich

Der Effzeh machte seinem Gegner erneut große Geschenke und ließ beim 0:3 in Hoffenheim sogar eine Elfmeter-Chance sausen. Anthony Modeste konnte einem fast leid tun, denn er verwandelte seinen Elfmeter nicht nur nicht, sondern er verschuldete auf der anderen Seite auch einen, den der Gegner leider nutzte. Insgesamt machte die Mannschaft keinen Eindruck, wirklich Torgefahr entwickeln zu wollen, da blieb vieles Zufall, bei dem dann auch noch der Pfosten im Weg stand.

In Ermangelung von Geld kann man weder den Trainer freistellen noch gute Spieler verpflichten, also bedient sich der Effzeh auf dem Markt der Vertragslosen, bei denen man sich fragt, wie lange sie brauchen, um Spielverständnis, Rhythmus und mannschaftliche Intergration zu erreichen. Wahrscheinlich ist die Saison dann schon rum und führt den Geißbock-Club wieder in die zweite Liga, aus der zwei Mannschaften aufsteigen könnten, die sich zuvor bei der “Restrampe” des 1. FC Köln bedienten und damit recht erfolgreich sind. Da kommen schon einmal fast sentimentale Fragen auf, die für Sentimentalität dennoch viel zu jung sind: Was machen eigentlich Jörg Schmadtke und Peter Stöger?

In diesem Sinne:

Gute Nacht

Detlev Tong

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.