[Ligen-Schaften 20/21] – Spieltag 20

Print Friendly, PDF & Email

Ergebnisse 1. Liga:

Ergebnisse 1. Liga, 20. Spieltag

Ergebnisse 2. Liga:

Ergebnisse 2. Liga, 20. Spieltag

Liebe Mit-Tipper und werte Besucher,

wenn zum Spieltagessieg 19 Punkte reichen, kann man von einer eher durchschnittlichen Punkteausbeute für die Tipper sprechen, aber unter der Berücksichtigung zweier ausgefallener Spiele ist das doch im eher guten Rahmen anzusiedeln. Dennis Matz (Dennis) und Thomas Meurers (Jupp) teilen sich den vorkarnevalistischen Sieg mit einem Punkt Vorsprung auf ein Trio bestehend aus Thorsten Walenta (Thorsten), Georg Meisenheimer (Niraki) und Andreas Pingel (Androbias), der damit seine Führung in der Gesamtwertung auf 9 Punkte Vorsprung ausbauen konnte.

Norman Walther (betze) hat leider die Tipps verpasst, wobei ihm wenigstens die beiden ausgefallenen Spiele noch die Möglichkeit geben, doch noch ein paar Punkte in die Spieltageswertung einfließen zu lassen. Außer ihm blieben Eva Lindemann (Nachsprung) und Marcel Franke (Marcel81) als einzige einstellig.

Hinter Andreas Pingel (Androbias) steht Bernfried Kröger (Bötsch) weiter auf Platz 2 der Gesamtwertung vor Dirk Kukulies (Killerhai), dem 9 Punkte auf Platz 2 und 18 auf Platz 1 fehlen. Weitere 6 Punkte dahinter steht Marcus Urbach (Urbi) auf Platz 4. Dahinter ist das Feld noch recht dicht beisammen, und es gibt zum Teil heftige Sprünge nach oben und nach unten.

Norman Walther (betze) rutscht mit den verpassten Tipps an das Ende der Gesamtwertung, und er hat 4 Punkte Rückstand auf die punktgleichen Peter Senft (Löwen-Peter) und Andre Schiemann (JogiBaer). Ein Punkt davor steht Karl-Heinz Kolkhorst (Kalle), der wiederum zwei Punkte Rückstand auf David Milchereit (milkytwix) hat. Das ist da unten ganz schön spannend geworden.

Christian Peters (SusiZorc) bleibt auch nach diesem Spieltag mit guten 17 Punkten weiterhin über alle Spieltage zweistellig – Respekt!

Hier nun die Übersichten:

Tipp-Auswertung Spieltag:

NicknameNachnameVornameGesamtpunktePlatz
DennisMatzDennis191
JuppMeurersThomas191
AndrobiasPingelAndreas183
NirakiMeisenheimerGeorg183
ThorstenWalentaThorsten183
BenjaminOtepkaBenjamin176
MiWo1989WolfMiles176
SusiZorcPetersChristian176
SwagnerWagnerSarah176
KarstenMarksKarsten1610
milkytwixMilchereitDavid1610
Sigi62SchüsslerSiegfried1610
RaphiBlaasRaphaela1513
SebastianRReinholdSebastian1513
BerndEEtzlerBernd1415
BvBatzi09KonderMichael1415
ECMEcksteinManuel1415
JogiBaerSchiemannAndre1415
Jojo771SmarslyJürgen1415
UrbiUrbachMarcus1415
KalleKolkhorstKarl-Heinz1321
HendrikMarksHendrik1222
LilienfieberGrießRonald1222
StevieGieslerStevie1222
BötschKrögerBernfried1125
DetTongDetlev1125
jukeTiefenbachJulian1125
KillerhaiKukuliesDirk1125
Löwen-PeterSenftPeter1125
michaelMarksMichael1125
NessiMarksVanessa1125
ZachadonnaZachosNektarios1125
BallermannJacobsenJörg-Peter1033
TeamchefLobedaDenny1033
Marcel81FrankeMarcel835
NachsprungLindemannEva835
betzeWaltherNorman037

Punktestand Gesamtwertung:

Gesamtwertung zum aktuellen Spieltag

Frustreise statt Lustreise

So ein Champions League Sieger hat’s schwer, aber mit dem vielen Geld kann man ja doch auch viel Einfluss geltend machen. So wurde das Spiel der Bayern in Berlin mal eben um eine halbe Stunde vorverlegt, damit die Bayern schnell noch ihren Flieger nach Katar bekommen konnten. Dort sollen sie zwei Spiele bestreiten, um auch noch die Klub-WM zu gewinnen.

Der einsetzende Schneefall machte jedoch eine Enteisung des Fliegers notwendig, die dazu führte, dass die Maschine erst um 00:03 Uhr “ready for takeoff” melden konnte – 3 Minuten zu spät, weil ab 00:00 Uhr das Nachflugverbot am Berliner Flughafen (BER) greift. Die Flugsicherung gab den Start nicht frei, was insbesondere den jetzt auch bei RTL-Länderspielen mit-moderierenden Uli Hoeneß und seinen Freund und Uhrenschmuggler Karl-Heinz Rummenigge in Wut versetzte. Wenn schon der DFB, die DFL und die Inhaber der Fernsehrechte vor dem großen FC Bayern kuschen, dann hat das doch bitte auch so eine lächerliche Flugsicherung zu tun.

Tat sie nicht, und so durfte der Flieger erst um 07:00 Uhr starten. Die Crew an Bord musste aber aufgrund ihres Einsatzplans zeitnah den Flieger wieder verlassen, so dass es zuerst noch eine Zwischenlandung am Flughafen München (MUC) gab, an dem die Crew gegen eine frische solche ausgetauscht wurde. Die Bayern werden es verschmerzen, denn die Lächerlichkeit dieses Wettbewerbes inklusive der Zusammenstellung des Mannschaftsfeldes macht es nicht zu schwer, diesen absurden Titel zu gewinnen: Als ob man in zwei Spielen feststellen will, wer die beste Mannschaft der Welt ist, das wirkt doch ein bisschen konstruiert. Sei’s drum: Es gibt reichlich Geld dafür, und das war für die Bayern schließlich schon immer das Wichtigste. Ich gönne ihnen die Erfahrung, dass es in Deutschland noch Institutionen gibt, die man mit Geld nicht kaufen kann, und zum Glück auch keine Flugsicherung. Das entrüstet auch einen Lothar Matthäus, aber bei dessen verschrobenem Wertesystem weiß man sich stets auf der richtigen Seite, wenn es ihm gerade nicht passt.

Budapest liegt zwischen Leipzig und Mönchengladbach

Wegen der Einreisebeschränkungen für mutierte Viren dürfen Fußballspieler aus England aktuell nicht in die Bundesrepublik Deutschland einreisen. Die deutschen Vereine RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach haben sich für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert und würden ihre Gäste gerne empfangen, was aber aufgrund der öffentlichen Ordnung nicht geht. Die UEFA bestraft aber in einem solchen Fall nicht die vermeintlich infizierten Gäste sondern den Gastgeber, weil es ihm scheinbar nicht gelingt, ausreichenden Druck auf die Behörden auszuüben, damit der reiche Fußball seinen Willen durchsetzen kann. Im nicht ganz so demokratisch und ordentlich geführten Ungarn sieht man das nicht so eng und lässt sich gerne dafür bezahlen, den deutschen Vereinen in der Hauptstadt Budapest eine Heimstatt zu gönnen, in der die beiden Mannschaften ihre Heimspiele gegen die Gegner von der britischen Insel austragen dürfen. Mit der darauf folgenden Rückkehr der deutschen Mannschaften in ihre Heimat haben die mutierten Viren zwar eine lange Reise hinter sich, haben sich dabei aber auch schon öfter wohl gefühlt. Man geht dennoch davon aus, dass Leipzig und Gladbach von Budapest aus wieder nach Deutschland zurückkehren dürfen, ohne dass sie anschließend in einer zweiwöchigen Quarantäne eingesperrt werden. Das ist genau die Pandemiebekämpfung à la UEFA, die es den Eltern zuhause wunderbar erklärt, warum ihre Kinder nicht in die Schulen oder Kitas dürfen, auch wenn dort keine Kinder aus England zu Besuch sind.

Was uns die UEFA, die Politik und der Fußball ganz allgemein damit sagen wollen, bleibt ein Rätsel. Dafür fällt morgen hier in Braunschweig wieder die Schule aus und sind auch alle Kitas geschlossen – diesmal aber nicht wegen Corona sondern wegen zuviel Schnee. Das hat es seit dem Horror-Winter 1978/1979 nicht mehr gegeben und ist damit ein selteneres Ereignis als ein Super-GAU eines Kernkraftwerks. Da kann man schon mal ein Kreuzchen im Kalender machen.

In diesem Sinne:

Gute Nacht

Detlev Tong

 

3 thoughts on “[Ligen-Schaften 20/21] – Spieltag 20

  1. Tolle Kolumne heute, Detl, ganz groß! Was der Fußball sich mittlerweile herauszunehmen wagt und empört ist, wenn nicht alle kuschen, um den Spielbetrieb sicherzustellen, ist eigentlich ohne Worte. Du hast trotzdem welche gefunden, Respekt.
    Dass diese Art von Größenwahn selbst solch normalerweise angenehmen Zeitgenossen wie Kloppo erwischt, der diese ganze Beschränkungen nur solange gut findet, wie er und seine Mannschaft nicht davon betroffen ist, zeigt, dass möglicherweise nicht nur das Virus an sich ein Problem darstellt, sondern auch durch eine Form der Hirndegeneration begleitet wird, so dass man sich um das Reich, in dem die sonne nie untergeht, allmählich ernsthaft Sorgen machen muss. Nicht, dass es bei uns soviel besser wäre (s.o.)…..
    Geh jetzt Schneeschippen, macht ja die Flugsicherung auch nicht mehr, Scheißladen….;-)

  2. Wahre Worte gelassen ausgesprochen, Detl & Karsten, schreibt doch einfach noch ein bisschen mehr, macht Spaß zu lesen!! :-))
    Demut vor Virus und entsprechendem Verhalten ist nicht so das Ding vom Profifußball, was nehmen sich die Größenwahnsinnigen eigentlich heraus? Und ein reicher Fußballclub kann sich nicht aus der Gesetzeslage freikaufen bzw. ist erbost, dass keine Ausnahme erteilt wird. Vllt wärmt die Wüstensonne das Hirn aus dem Winterschlaf und sie überlegen mal, was sie sagen. Wäre neu und unter Umständen geisterweiternd.
    Und Uli H. kommentiert mit RTL. Wow, mein Dreamteam. Warum nicht noch Heribert Fassbender als Reporter?
    Ein Grund mehr, diese Werbesendung mit lästigem Fußball zwischendurch zu meiden…

Comments are closed.