[Ligen-Schaften 19/20] – Spieltag 34

Print Friendly, PDF & Email

Ergebnisse 1. Liga:

Ergebnisse 1. Liga, 34. Spieltag

Ergebnisse 2. Liga:

Ergebnisse 2. Liga, 34. Spieltag

Liebe Mit-Tipper und werte Besucher,

bevor ich im Einzelnen auf die Punkte des vergangenen Spieltages eingehe und deren Auswirkung auf die Gesamtwertung, möchte ich mich zunächst der bevorstehenden Relegation widmen. DIese gehört mit zu dieser Tipprunde, hat aber wegen des Charakters einer K.O.-Runde mit Hin- und Rückspiel ein paar besondere Merkmale, die es beim Tippen zu beachten gilt.

Wie tippt man die Relegationsspiele?

Das Einfache zuerst: Genauso wie bei den Ligaspielen werden Ergebnisse getippt, und die zu erwartenden Torerfolge der Mannschaften werden dazu in den vorgesehenen Eingabefeldern erfasst.

Nach dem Einloggen wählt man also die Relegations-Liga aus, für die man die Tipps erfassen möchte. Hier gibt es schon die erste Auffälligkeit:

Auswahl der Relegations-Ligen

Die Option “Alle Spiele in den nächsten 28 Tagen” ist entfallen.

 

Das liegt daran, dass diese Option bei K.O.-Runden nur die Hin- aber nicht die Rückspiele anzeigen würde – das ist ein kleiner Bug (Computer-Denglisch für “Fehler”) in der Software. In den Foren dieser Freeware gibt es Lösungsangebote, bei denen aber mehr oder weniger heftig über deren Auswirkungen auf die abgegebenen Tipps diskutiert wird – also lasse ich es so, wie es ist.

Tipperfassung Relegation – Achtung beim Rückspiel!

Es bleibt trotzdem einfach – nachdem man die Relegation 1./2. oder 2./3. Liga ausgewählt hat, landet man in der Ergebniserfassung des aktuellen – und bei der Relegation einzigen – Spieltages. Das Hinspiel wird normal getippt wie die anderen Ligaspiele auch – beim Rückspiel gibt es mehrere Besonderheiten zu beachten. Zuerst dieses:

Beim Rückspiel müssen die Tore für die Heimmannschaft rechts und die für die Auswärtsmannschaft links eingetragen werden.

Im dargestellten Beispiel findet das Rückspiel in Heidenheim statt – mein Tipp würde bedeuten, dass Heidenheim das Rückspiel mit 3:1 gewinnt. Dank des höheren Heimsieges würden damit nach meinen Tipps (ist nur ein Beispiel …) die Bremer in der ersten und Heidenheim in der zweiten Liga bleiben.

Eine weitere Besonderheit von K.O.-Spielen ist, dass es beim Rückspiel zu einer Verlängerung oder einem Elfmeterschießen kommen kann. Für unsere Tipprunde ist jedoch nicht relevant, ob das Endergebnis nach 90 oder 120 Minuten oder nach einem Elfmeterschießen zustande kommt – deswegen gibt es kein Feld, in dem man z. B. “n.V.” oder “i.E.” auswählen kann. Wichtig ist aber dies:

Tipperfassung Relegation: Achtung bei Elfmeterschießen!

Kommt es beim Rückspiel zu einem Elfmeterschießen, wird für die Auswertung nur das Ergebnis desselben gewertet, also “i.E.”.

 

Das bedeutet für das angezeigte Beispiel, dass ich in beiden Spielen von einem Endergebnis von 2:1 für die Heimmannschaft ausgehen würde – im Hinspiel nach 90 und im Rückspiel nach 120 Minuten. Ich gehe aber dann davon aus, dass der Dritte der 3. Liga, der noch ermittelt werden muss, im Elfmeterschießen mit 5:4 gewinnt, also 5 Elfmeter verwandelt, Nürnberg nur deren 4 (5:4 i.E.). Achtung auch hier: Die Tore für den 1. FC Nürnberg müssen beim Rückspiel rechts eingetragen werden.

Die Punktevergabe läuft genauso wie in der Liga:

Es gibt drei Punkte für das richtige Ergebnis, zwei Punkte für die richtige Tordifferenz und einen Punkt für die richtige Tendenz.

 

Sollte also das Rückspiel zwischen dem 1. FC Nürnberg und dem Dritten der 3. Liga mit 2:1 für den Dritten der 3. Liga ausgehen, bekäme ich immerhin noch zwei Punkte für die richtige Tordifferenz – auch wenn es nicht zu einem Elfmeterschießen kommt.

Wie schon erstmalig im letzten Jahr bleibt es auch in diesem Jahr dabei: Auch in der Relegation gibt es den Joker-Tipp. Man kann sich also entscheiden, ob man das Hin- oder das Rückspiel als Joker-Tipp gewertet haben möchte. Achtung: Diese Auswahl steht sinnigerweise nur vor dem Hinspiel zur Verfügung und kann danach nicht mehr verändert werden!

Und darüber hinaus gilt natürlich: Sollten noch Fragen offen bleiben, hilft meist eine kurze Mail.

Noch kein feststehender Gesamtsieger

Wie es sich schon in den letzten Wochen mit den vielen Führungswechseln angedeutet hat, bleibt es in unserer Runde bis zum Ende spannend. Den Tagessieg zum vergangenen Spieltag sicherte sich ganz überlegen Norman Walther (betze) mit 25 Punkten, der sich damit in der Gesamtwertung von Platz 32 auf Platz 27 verbessern konnte. Die Verfolger Karsten Marks (Karsten) und Siegfried Schüssler (Sigi) teilen sich den zweiten Platz mit 6 Punkten Rückstand! 3 Tipper ließen aus, zwei weitere blieben in der zweiten Liga ohne Punkte. Dennoch punkteten 29 Tipper zweistellig.

In der Gesamtwertung hat Eva Lindemann (Nachsprung) die Führung übernommen und für die Relegationsspiele, in denen theoretisch noch 18 Punkte vergeben werden können, die Pole Position. Zwei Punkte beträgt der Vorsprung auf Karsten Marks (Karsten), drei weitere Punkte sind es zu Dirk Kukulies (Killerhai) und Ronald Grieß (Lilienfieber). Unser Titelverteidiger Jürgen Smarsly (Jojo771) ist mit drei weiteren Punkten Rückstand noch in Schlagdistanz, auch wenn da schon alles passen muss, und die Chancen für Sebastian Reinhold (SebastianR) und Denny Lobeda (Teamchef) sind eher theoretischer Natur.

Weitere Tipper können noch die 500er Punktemarke erreichen oder sich im Gesamtklassement so verbessern, dass sie mögliche interne Unternehmens- oder Familienwertungen gewinnen.

Hier nun die Übersichten:

Tipp-Auswertung Spieltag:

NicknameNachnameVornamePunkte 1. LigaPunkte 2. LigaGesamtpunktePlatz
betzeWaltherNorman1312251
KarstenMarksKarsten118192
SigiSchüsslerSiegfried163192
BoetschKrögerBernfried126184
Notnagel92SchmidtDaniel135184
ZachadonnaZachosNektarios162184
headbangerHeglerMarkus89177
Marcel81FrankeMarcel79168
NessiMarksVanessa115168
berndEtzlerBernd1051510
DetTongDetlev1051510
FreisenbrucherPetersChristian1141510
LilienfieberGrießRonald961510
NachsprungLindemannEva961510
SebastianRReinholdSebastian1231510
Jojo771SmarslyJürgen1131416
AndrobiasPingelAndreas851317
HendrikMarksHendrik1211317
michaelMarksMichael1031317
Peter1SenftPeter671317
UrbiUrbachMarcus941317
LachmoeweFranzbachAndrea1111222
MudiaArtHalferThomas661222
SwagnerWagnerSarah841222
BallermannJacobsenJörg-Peter1011125
nirakiMeisenheimerGeorg1101125
ECMEcksteinManuel911027
HennesVIIIKosmanHanna1001027
TeamchefLobedaDenny911027
KillerhaiKukuliesDirk81930
KalleKolkhorstKarl-Heinz62831
ThorstenWalentaThorsten62831
JogiBaerSchiemannAndre41533
GizipiziKöstakGizem00034
Miles1989WolfMiles00034
stevieGieslerStevie00034

Punktestand Gesamtwertung:

Gesamtwertung zum aktuellen Spieltag

Scheitern mit Ansage

Fieberkurven Nürnberg und Hamburg: Scheitern mit Ansage

Dass die Nürnberger nach ihrer schlechten Saison in der ersten Liga auch noch eine schlechte in der zweiten dranhängen, hätten nicht viele erwartet – dennoch hat auch niemand wirklich die Nürnberger vor der Saison zu den echten Aufstiegsaspiranten gezählt. Zu schlecht war die Leistung in der ersten Liga, in der man keinen wettbewerbsfähigen Kader zusammenstellte, und die getroffenen Personalentscheidungen für auf und neben dem Platz erzeugten weinger Euphorie denn eher Kopfschütteln. Die Relität heißt nun Relegation gegen einen noch zu ermittelnden Gegner aus der 3. Liga. Inwieweit die um eine Woche längere Pause gegenüber dem Drittligakonkurrenten ein Vorteil ist oder nicht, wird sich in den beiden Spielen zeigen – die Drittligavereine haben wegen des späteren Restarts seit Wiederbeginn außerdem nur englische Wochen in den Knochen. Von den sieben noch möglichen Kandidaten stehen mit den potentiellen Gegnern aus Würzburg, Ingolstadt oder München möglicherweise sogar Derby-Spiele an. Im Sinne von Geisterspielen bedeutet das aber nichts anderes als geringere Reisekosten und -zeiten.

Dass der HSV von den letzten 9 Ligaspielen sogar eines mehr gewonnen hat als in der vorangegangenen Saison, hat ihm dennoch nicht gereicht – die zwei Siege aus den neun Spielen ließen den einstigen Dino der Bundesliga erneut auf Platz 4 enden. Böse Zungen sprechen in diesem Fall vom geschafften Klassenerhalt, es folgt das dritte Jahr in Folge in der zweiten Liga. Vielleicht möchte der HSV ja so lange in der zweiten LIga bleiben wie er der ersten angehört hat, dann fehlen nur noch 50 weitere Jahre.

Punktlandung? Abwarten …

Fieberkurven Bremen und Düsseldorf: “Hinten kackt die Ente”

Sofern die Bremer die Klasse halten, können sie ihren Zugehörigkeitsvorsprung gegenüber dem Lieblingsfeind weiter ausbauen. Sollten die Bremer absteigen, ziehen die Bayern nach und werden wie auch in allen anderen Feldern diese Führung nie wieder aus der Hand geben.

Immerhin haben die Bremer die ihnen angebotene Schützenhilfe – sowohl im anderen wie auch im eigenen Stadion – angenommen und die Relegation erreicht. Dass diese nun gegen Heidenheim und nicht gegen den HSV stattfindet, enttäuscht vielleicht etliche Nostalgiker, beruhigt aber sicher viele Ordnungshüter.

Durch ist das Ding für die Bremer noch lange nicht. Zwar konnten die Heidenheimer in Bielefeld ihre Scheu vor dem Möglichen nicht ablegen, aber vielleicht fühlen sie sich in der Rolle des Underdogs wohler. Es wird sicher für die Bremer ein schwierigerer Gegner als ein 1. FC Köln im Urlaubsmodus.

Hauptsache drüber

Fieberkurven Köln und Schalke: Nach der Coronapause vom “Vorher” profitiert

Für diese Kölner war nach der Coronapause das wichtigste, am Ende über dem Strich zu stehen. Vier Punkte aus neun Spielen nach der Pause reichten, um die Liga zu halten, und wenn man sich die Abschlusstabelle ansieht, hätten es diese vier Punkte noch nicht einmal sein müssen. Trotzdem dürfen die Faktoren, die zu den schlechten Leistungen geführt haben, nicht außer acht gelassen werden, wenn man die Saison aufarbeitet – es wäre falsch, sich hinter der fehlenden Fanunterstützung ob der Geisterspiele zu verstecken. Schließlich kann dieser Zustand schon noch eine Weile anhalten.

“Schwein gehabt” heißt es auch für die Schalker und deren Präsidenten, denn mit nur zwei Punkten nach dem Restart haben die Königsblauen die maximale Katastrophe soeben noch vermieden. Wie eine neue Saison, die vielleicht weitere Geisterspiele mitbringt, finanziell überlebt werden soll, weiß niemand. Immerhin profitiert der Schweineschlachter Tönnies von den Landwirtschaftsministerien in Bund und Land, die beide fest in schwarzer Hand sind. Statt nämlich der Profitgier und der Ausbeutung der Mitarbeiter Einhalt zu gebieten, schlagen die beiden Ministerinnen (ernsthaft!) vor, das Fleisch für die Endverbraucher vorab um 40 Cent pro Kilogramm zu verteuern (sog. “Tierwohlabgabe”). Die damit verbundenen Mehreinnahmen soll die Fleischindustrie dann dazu verwenden, um die Bedingungen zu verbessern. Kurz: Erst teurer machen, dann (vielleicht) bessere Qualität. Ein eneut entlarvendes und erschreckendes Beispiel, dass schwarze Politik den Betrug und die kriminelle Energie von Wirtschaftsunternehmen nicht bestraft sondern den Schaden sozialisiert und den Endverbraucher bzw. den Steuerzahler die Zeche bezahlen lässt. Das kannten wir schon aus der Automobilindustrie … Das ist so genial, da gehen die Umfragewerte gleich nochmal auf 40% rauf.

Da fällt mir nur das Zitat von Albert Einstein ein:

“Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die Dummheit der Menschen … wobei ich mir bei Ersterem nicht so sicher bin.”

Tabellen und Auswertungen

Wie zum Ende einer jeden Saison gibt es auch in diesem Jahr eine Extraseite, auf der ich alle Zahlen, Daten und Fakten aus dem Tipp-Tool zusammengestellt habe. Viel Spaß beim Lesen – Ihr findet diese Seite unter diesem Link.

In diesem Sinne:

Gute Nacht

Detlev Tong

2 thoughts on “[Ligen-Schaften 19/20] – Spieltag 34

  1. Detl, das Relegationsspiel Nürnberg-Ingolstadt scheint erst in Nürnberg stattzufinden. Da das für die Tipps nicht unerheblich sein dürfte, wäre eine Klarstellung sinnvoll, wie das bei den Tipps gewertet wird oder, eigentlich sinnvoller, du müsstest das Tableau aktualisieren…… Schönen Sonntag Euch!!:-)

    1. Hallo Karsten,
      Du hast recht, in dieser Saison hat zuerst der Zweitligist das Heimrecht. Das Rückspiel findet dann beim Drittligisten zuhause statt.
      Danke für den Hinweis – in der Tipprunde habe ich die Partie umgedreht. Jetzt müssen aber noch ggf. die Tipps angepasst weden.
      Euch auch einen schönen Sonntag!!

Comments are closed.