[Ligen-Schaften 18/19] – Spieltag 22

Print Friendly, PDF & Email

Ergebnisse 1. Liga:

Ergebnisse 1. Liga, 22. Spieltag

Ergebnisse 2. Liga:

Ergebnisse 2. Liga, 22. Spieltag

Liebe Mit-Tipper und werte Besucher,

Top-Teams schwächeln, Trainerwechsel bewirken Neues, Existenzkämpfe wecken Kräfte – es wird schwieriger, die Tipps nach Wahrscheinlichkeit abzugeben. Dennoch bleibt das Punkteniveau recht positiv. 32 Tipper konnten immerhin zweistellig punkten, und Ronald Grieß (Lilienfieber) gewinnt die Spieltageswertung mit guten 23 Punkten. Das Duo Jürgen Smarsly (Jojo771) und Sebastian Reinhold (SebastianR) folgt mit je 22 Punkten.

Einstellig blieben Cristian Hidalgo (cristianhid) mit 8 sowie Daniel Schmidt (Notnagel92) und Hendrik Marks (Hendrik) mit je 9 Punkten. Das Delta von 15 Punkten zwischen dem Ersten und dem Letzten ist recht gering, also lässt sich das Verlieren leichter verschmerzen.

In der Gesamtwertung hat Sebastian Reinhold (SebastianR) 5 Punkte Vorsprung auf Markus Hegler (headbanger). Weitere 5 Punkte dahinter hat sich Karsten Marks (Karsten) den dritten Platz geschnappt – punktgleich mit Manuel Eckstein (ECM). Norman Walther (betze) durchläuft eine Durststrecke und muss mit ansehen, dass der Rückstand inzwischen wieder auf 71 Punkte angewachsen ist. Aufgeben kennt er nicht, das ist aller Ehren wert!

Hier nun die Übersichten:

Tipp-Auswertung Spieltag:

NicknameNachnameVornamePunkte 1. LigaPunkte 2. LigaGesamtpunktePlatz
LilienfieberGrießRonald167231
Jojo771SmarslyJürgen157222
SebastianRReinholdSebastian1210222
headbangerHeglerMarkus1110214
KarstenMarksKarsten146205
AndrobiasPingelAndreas109196
DetTongDetlev108187
KillerhaiKukuliesDirk135187
Peter1SenftPeter89179
ShinjiKagawaPetersChristian116179
TeamchefLobedaDenny107179
BoetschKrögerBernfried971612
FireballDohrmannMarc6101612
JogiBaerSchiemannAndré871514
kalleKolkhorstKarl-Heinz961514
LachmoeweFranzbachAndrea1051514
michaelMarksMichael961514
berndEtzlerBernd1041418
BlackyStienemannSven951418
stevieGieslerStevie861418
UrbiUrbachMarcus1041418
BallermannJacobsenJörg-Peter941322
Marcel81FrankeMarcel851322
nirakiMeisenheimerGeorg1121322
betzeWaltherNorman841225
ECMEcksteinManuel1021225
MudiaArtHalferThomas841225
NachsprungLindemannEva841225
SigiSchüsslerSiegfried1021225
ClariziationKosmanHanna1011130
HolgiIllianHolger831130
ThorstenWalentaThorsten921130
HendrikMarksHendrik81933
Notnagel92SchmidtDaniel72933
CristianhidHidalgoCristian80835

Punktestand Gesamtwertung:

Gesamtwertung zum aktuellen Spieltag

Schleichfahrt des Scheiterns

Die Niederlage der Kölner in Paderborn, das Remis des HSV in Heidenheim, das Unentschieden des BVB in Nürnberg – die bisherigen Spitzenreiter verlieren an Tempo und kriechen nur noch durch die Saison. Es droht das Verpassen der selbst gesteckten Ziele, und dass andere von dieser Schwäche profitieren. Auch das Trainerkarussell dreht sich weiter: Darmstadt 98 hat seinen Trainer Dirk Schuster erneut verabschiedet, nach Juni 2016 nun auch im Februar 2019. Es ist die 14. Trainerentlassung der laufenden Saison in der 1. und 2. Bundesliga, noch vier weitere, und eine ganze Liga hätte sich zum Karussellbetreiber gemausert.

Ein Skandal, der keiner ist

Im DFB-Pokal wurde den Bayern ein Heimspiel gegen einen Zweitligisten zugelost. Es werden etwa 8000 zahlende Zuschauer erwartet, aber Uli Hoeneß wird alle restlichen Tickets kaufen, damit er wieder “ausverkauft” melden kann, denn ein ausverkauftes Haus gehört mit zum Marketing im Schummelbetrieb des Geldfußballs. Ein Aufschrei ging durch die Medien, Eilmeldungen wurden gepusht, und Donald Trump will eine Mauer um die DFB-Zentrale bauen: Das Spiel der Bayern wird nicht live im Free-TV übertragen! Und das, nachdem der Uhrenschmuggler sich geäußert hat, dass es besser wäre, wenn die Spiele der Champions League auch wieder im Free-TV gezeigt werden sollten. Da hätte doch als Wiedergutmachung die Übertragung gegen Heidenheim drin sein müssen. Die Realität ist aber, dass nach dem Wegfall der Spiele im Free-TV nicht die erhoffte Zahl an Abonnenten dem Bezahlfernsehen zugewandert ist. Die Vernunft ist also noch nicht ausgestorben.

Es geht bald wieder los

Und zwar die Saison in Singapur: Am 2. März geht es in die neue Spielzeit, wieder mit 9 Vereinen. Da niemand absteigen konnte, hat das ganze in etwa DEL-Charakter. Der Warriors FC ist nicht Favorit, Titelverteidiger ist Albirex Niigata (S). Auch in dieser Saison werden die Vereine drei Mal gegeneinander spielen. Das klingt nach leichter Ungerechtigkeit im Sinne der Heim- und Auswärtsspiele – in Singapur sind aber für alle Vereine alle Spiele Heimspiele. Die nicht einmal 720 km² machen es zum 172.-größten Land der Erde.

In Katar liegt Umm-Salal nach dem 16. Spieltag im beruhigten Mittelfeld. Die Meisterschaft wird wie so oft zwischen Al Sadd und Al Duhail SC (ehemals Lekhwiya SC) entschieden.

Die erste und zweite Liga setzt ihren Spielbetrieb am Freitag fort. Die erste Liga präsentiert wegen des TV-Vertrages erneut ein Montagsspiel, das größtmöglichen Zuspruch erhalten wird, denn immerhin spielen zwei der finanzstärksten Vereine gegeneinander: Leipzig empfängt Hoffenheim. Das Hinspiel gewannen die Leipziger 2:1 bei den Kraichgauern. Es ist immer ein bisschen doof, gegen den zukünftigen Trainer zu spielen.

In diesem Sinne:

Gute Nacht

Detlev Tong

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.