[Ligen-Schaften 17/18] – Spieltag 1.01-2.03

Print Friendly, PDF & Email

Ergebnisse 1. Liga:

Ergebnisse 1. Liga, 1. Spieltag

Ergebnisse 2. Liga:

Ergebnisse 2. Liga, 3. Spieltag

Liebe Mit-Tipper und werte Besucher,

endlich ist auch die erste Bundesliga in ihren Spielbetrieb eingestiegen, und schon das Eröffnungsspiel des FC Bayern gegen Bayer Leverkusen offenbarte Segen und Fluch des neu eingeführten Videobeweises in bester Weise. Zusätzliche Spielunterbrechungen waren grundsätzlich zu erwarten, wie auch das Verhalten der Rasenplatzmillionäre, die in strittigen Situationen den Schiedsrichter dazu auffordern, doch bitte gefälligst den Videoassistenten zu befragen. Ein Mehr an Respekt vor den Entscheidungen der inzwischen mehreren Schiedsrichtergespanne pro Spiel oder eine Reduzierung der Diskussionen auf und neben dem Platz wäre wohl auch der Erwartungen zu viel gewesen. Dass dann auch noch die Technik nicht immer funktionierte, machte das nachträgliche Diskussionspotential nur noch größer, obwohl im Ergebnis kein anderer Zustand vorhanden war als der vor EInführung des Videobeweises …

Glücklicherweise brauchen wir zur Ermittlung unseres Tipprundenergebnisses keinen Videobeweis, und somit ist der Tagessieg von Peter Senft (Peter1) an diesem Spieltag mit 24 Punkten absolut unstrittig. Dabei verteilte er die Punkte ganz gleichmäßig auf beide Ligen, was den wenigsten Tippern gelang, da die meisten mit den Ergebnissen der zweiten Liga noch nicht wirklich gut zurechtkamen.

Karsten Marks (Karsten) bildet da eine Ausnahme, denn er erreichte in der zweiten Liga mehr Punkte als in der ersten und landete damit auf dem zweiten Platz der Tageswertung mit insgesamt 22 Punkten. Dahinter platzierte sich ein Trio mit jeweils 21 Punkten – Marc Dohrmann (Fireball), Karl-Heinz Kolkhorst (Kalle) und Dirk Kukulies (Killerhai) konnten damit einen Punkt auf Sebastian Reinhold (SebastianR) gutmachen, der die Gesamtwertung weiterhin anführt. Dabei hat er 5 Punkte Vorsprung auf unseren Titelverteidiger Bernfried Kröger (Boetsch) und einen weiteren auf Marc Dohrmann (Fireball), der nunmehr Dritter ist.

Neben Stephan von Hammel (Osterdeich), der leider erneut seine Tipps verpasste, blieben vier weitere Tipper in der Tageswertung einstellig, was für Hendrik Marks (Hendrik) und Conny Lorenz (Ravelli) dazu führt, dass sie beide mit je 19 Punkten die letzten beiden Plätze der Gesamtwertung vor dem noch punktlosen Stephan von Hammel (Osterdeich) einnehmen. Da aber erst 36 von 616 Spielen getippt sind, kann es sich nur um eine Momentaufnahme handeln.

Hier nun die Übersichten:

Tipp-Auswertung Spieltag:

NicknameNachnameVornamePunkte 1. LigaPunkte 2. LigaGesamtpunktePlatz
Peter1SenftPeter1212241
KarstenMarksKarsten913222
FireballDohrmannMarc165213
KalleKolkhorstKarl-Heinz1011213
KillerhaiKukuliesDirk147213
SebastianRReinholdSebastian164206
ThorstenWalentaThorsten164206
berndEtzlerBernd127198
MichaelMarksMichael118198
Svente04StienemannSven145198
LachmoeweFranzbachAndrea991811
Mario81LorenzMario1351811
BoetschKrögerBernfried1341713
LelleGehrkeDetlef891713
loddarSocariciLaurentiu1251713
NachsprungLindemannEva1611713
TeamchefLobedaDenny1161713
Block13WagebachJan791618
derpedPetersChristian1151618
DetTongDetlev1331618
Marcel81FrankeMarcel1241618
stevieGieslerStephan1241618
KniggusKniggeSilas1411523
UrbiUrbachMarcus1051523
AndrobiasPingelAndreas1041425
headbangerHeglerMarkus951425
Jojo771SmarslyJürgen951425
MarlonWraggeMarlon1041425
AdonisKrempfAlfred941329
Checker61RöbenTammo851329
DennisMatzDennis851329
ECMEcksteinManuel941329
JogiBaerSchiemannAndre1121329
BallermannJacobsenJörg-Peter751234
DieHainisHainMarcus931234
HolgiIllianHolger1111234
MudiaArtHalferThomas1201234
LilienfieberGrießRonald741138
SigiSchüsslerSiegfried921138
SunnyWraggeCarsten741138
vanessaMarksVanessa471138
nirakiMeisenheimerGeorg911042
BremenEuropaScheubeSebastian45943
BvBatzi09KonderMichael63943
RavelliLorenzConny81943
HendrikMarksHendrik62846
Osterdeichvon HammelStephan00047

Punktestand Gesamtwertung:

Gesamtwertung Seite 1
Gesamtwertung Seite 2

Frauen nach vorn!

Zum ersten Spieltag der Fußball Bundesliga der Männer waren überraschenderweise Frauen ein vorherrschendes Thema. Jessy Wellmer moderierte ihre erste Sportschau am Samstag, und sie löste die Aufgabe souverän. Die Anmoderationen waren sachlich und treffend, da zeigte sich ihre Routine aus den Jahren, in denen sie bereits im Frühstücksfernsehen oder in der Sportschau am Sonntag moderierte. Eine Kleinigkeit fiel dennoch bei der Anmoderation der Partie des 1. FC Heidenheim gegen den MSV Duisburg auf – da brachte sie dann doch etwas durcheinander, als sie sagte: “Heidenheim spielt die 4. Liga in der 2. Saison!” Sie ließ sich aber nichts anmerken, oder es ist ihr gar selbst nicht aufgefallen. Ansonsten werden wir sie gerne wiedersehen.

Im aktuellen Sportstudio war Bibiana Steinhaus zu Gast, die ab dieser Saison auch Spiele in der ersten Liga als Schiedsrichterin leiten darf. Sven Voss brachte durchaus alle relevanten Themen vor, wie zum Beispiel den Videobeweis, die athletischen Unterschiede bei Männern und Frauen, ihren Beruf als Polizistin, die Konfliktsituation zwischen dem DFB und den Ultras. Dennoch blieb er nett und lockte den Gast nicht aus der Reserve – so ließ er Frau Steinhaus alle Möglichkeiten, mit Bedacht und vielleicht auch etwas zu weichgespült zu antworten. Dennoch darf man sich auf ihren ersten Einsatz bei einem Bundesligaspiel der ersten Liga freuen, sobald sie ihre Eingewöhnungsphase mit ihren beiden neuen Assistenten in der 3. Liga erfolgreich hinter sich gebracht hat.

Carolin Kebekus durfte bei der Pokalauslosung die Losfee sein, und sie hatte leider kein Glück, ihrem Verein, dem 1. FC Köln, ein leichtes Los oder zumindest ein Heimspiel zu ziehen. Da die Kölner zur Hertha nach Berlin müssen, schuldet sie Peter Stöger nun ein Kölsch und macht wegen der Schwere der Aufgabe gleich zwei draus. Für den FC ist es erneut ein Auswärtsspiel – in den letzten 10 Pokalrunden hat der FC aus 27 Spielen nur 4 Heimspiele gezogen – das ist einsamer Rekord …

Männer zurück!

Im Gegensatz zu den Frauen drängten sich am vergangenen Wochenende die Männer nicht sonderlich auf – sie gaben eher ein abschreckendes Beispiel. Mit der neuen Rechtevergabe und der damit verbundenen Aufteilung der Pay-TV Spiele auf zwei verschiedene Anbieter (Sky und Eurosport) hat sich Sky die Dienste von Frank Buschmann und Jörg Dahlmann gesichert. Bei dem Moderationsstil der beiden bleibt kein Auge trocken, so sehr muss man sich fremdschämen. Ein Journalist der schreibenden Zunft beschrieb das Gehörte sehr treffend mit sinngemäß den Worten, dass bei den beiden eine Grätsche an der Außenlinie zum atomaren Erstschlag stilisiert wird … – da bleibt dann nichts mehr übrig, wenn wirklich mal etwas Spannendes passiert …

KO-Spiel

Heute Abend – also in wenigen Minuten – wird Hoffenheim beim FC Liverpool den Traum vom Einzug in die Gruppenphase der Champions League zu Grabe tragen. Die Bürde der erstmaligen Teilnahme und der damit verbundene Lostopf-Makel ging also schon in der Qualifikation nicht an ihnen vorüber. Das wird sich bei der Gruppenauslosung zur Europa League wiederholen, und so wird es auch dem 1. FC Köln und der Hertha ergehen, die mit ihrem schlechten Teamkoeffizienten bei der UEFA schwere Gegner zugelost bekommen werden. Dass RB Leipzig bei der Gruppensauslosung zur Champions League auch im letzten Topf sein wird, hat den gleichen Grund. Somit steht den Deutschen in der 5-Jahres-Wertung ein sehr mühseliges Jahr bevor. Dass 4 von 6 Mannschaften (Freiburg ist ja schon eine Runde zuvor ausgeschieden) Neulinge auf der europäischen Fußballbühne sind, macht Punktgewinne schwerer. Da die Dortmunder noch nicht berechenbar sind, was ihre Stärke nach dem Schließen des Transferfensters angeht und die Bayern sich allem Anschein nach in dieser Saison bezüglich ihrer europäischen Stellung wahnsinnig überschätzen (der Audi-Cup war ein klares Signal, was die Bazis aber nicht gemerkt haben), wird es wohl ein mühsames Punktesammeln werden. Ich tippe, dass für alle sechs Vereine spätestens im Achtelfinale des jeweiligen Wettbewerbs Schluss sein wird, außer wenn Dortmund nach der Gruppenphase Dritter wird und in die Europa League rutscht.

Wer was anderes tippen will, kann das gerne über die Kommentarfunktion tun.

In diesem Sinne:

Gute Nacht

Detlev Tong

1 thought on “[Ligen-Schaften 17/18] – Spieltag 1.01-2.03

  1. Endlich (?) geht es wieder los: ein Tattoo und eine Frisur auffälliger als das nächste, endlich beginnen wieder die Präsenzzeiten der gut gegelten Millionäre. 🙂

    Ich erwarte für die europäischen Wettbewerbe auch eine Nullnummer, was Erfolge angeht. Die Geldflut in der englischen Liga aufgrund der TV-Rechte, die Dominanz der spanischen Vereine seit Jahren, die Scheich-Milliardäre, die jetzt franzöische und italienische Clubs in ihr Monopoly-Portfolio aufgenommen haben, da bleibt aber auch gar nichts zu holen für deutsche Clubs. Auch nicht für den deutschen “Vorzeige”-Club, der unbedingt einen Steuerbetrüger als Präsidenten vorzeigen will. Je nach Auslosung wird es schon in der Gruppenphase eng, denke ich.

    Der aktuelle Ablösesummenwahnsinn (Neymar, Mbappe, Dembele) zeigt m.E. jedoch auch, dass es nicht mehr lange dauern wird, bis der geneigte Gelegenheitsfan sich aufgrund entstehender Langeweile abwenden wird: zu vorhersehbar ist die CL, zu auffällig sind überlange Spielzeiten, wenn eine Sensation droht, zu sehr widert das Anti-Fairplay-Verhalten auf allen Ebenen ab, zu sehr entfernen sich Ablösesummen und damit verbundene Handgelder und Einkommen vom Fan.
    Ich stehe ja grundsätzlich der übergeordneten Euro-Liga für die Superclubs offen gegenüber. 5 spanische, 5 englische, 5 italienische und 1 deutscher Club. Sollen die dort fünf Mal gegeneinander antreten, meinetwegen auch zehn Mal. Hauptsache, sie sind raus aus den jeweiligen Bundesligen, DORT würde es dann nämlich endlich wieder spannend und interessant.

    Interessant sind derzeit zumindest die Fanbekundungen ggü dem DFB, was Pausenclowngestaltung, verlegte Spielzeiten von Fr-Mo, von 13 bis 20 Uhr angeht. Ich für mein Teil stelle fest, dass es komplett unübersichtlich wird, im Zweifel steht erst Montagabend fest, welche Auswirkung auf die Tabelle das letzte Spiel nun hat. Das erzeugt für mich keinerlei Spannung, sondern führt dazu, dass ich mich eben anderen Dingen zuwende. Was übrigens auch häufig viel mehr Spaß macht! 🙂
    Die Zuschauer, die bisher schon w/ gutem Essen oder der Geschäftsabschlüsse in der VIP-Lounge ein Stadion aufsuchen, diese wird der DFB mit seiner Pseudo-Optimal-Vermarktung sicherlich nicht abschrecken. Anders als die Hardcore-Fans, die idR ja den Verein finanziell tragen und überhaupt Stimmung im Stadion erzeugen. Die Stimmung erscheint derzeit allerorten ein wenig gereizt…

    Positiv aufgefallen bisher: die Kommentare zu den Pyro-Idioten in Rostock! Endlich sagen sowohl Kommentatoren, Moderatoren und auch Vereinsverantwortliche offen und deutlich, dass diese seltsame Menschen (?) einfach Idioten und Knallfrösche sind! Das hat mir schon lange gefehlt, zu lange Zeit ist das in meinen Augen weichgespült worden. Hoffentlich bleibt es so. Und Herr Pistorius aus niedersächsischer Regierungsbank, der das ein wenig erlauben will (definiere bitte ein wenig…), der mag sich doch mal ein paar Spieltage in die Ultra-Ecken eines beliebigen Stadions aufstellen, am besten direkt am Zaun zum gegnerischen Fanblock – viel Vergnügen dabei…

    Oweia, soviel Text nach dem ersten BuLi-Spieltag…. – es geht wieder los….! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.